LostInDieBerge

…das Munilager in DieBerge bei Borken ist schon ein feiner LostPlace. Leider ist unser Munilager in Lünten nicht öffentlich, wäre sicherlich auch ein spannender Ort.

RaveOn

… gemeinsame KaffeeUndKuchen Gräwwel Tour nach VREDEN! Café Rave hat ne große Kuchen Auswahl! 🎂🍰🥮🥧🧁 …besten Dank an Tom, Timo und Harry 

MünsterlandGIRO23

…dieses Mal am Lengericher Berg die Profis abgefangen. Auf dem Weg von Osnabrück nach Münster musste der Teuto in Lengerich auf einer Runde vier mal überquert werden. Während die erste Runde noch trocken überstanden wurde, fings es in der 2. Runde an zu regnen. Die Wasserspiele konnten beginnen:

Nils Politt

…mit Händchen halten gehts leichter:

…kurz vorm Besenwagen:

…die komplette Bildergalerie gibt’s hier!

VereinsausfahrtEsE

….auf den Spuren des EuregioGravelRides fand am ersten September Wochenende die ErlebnisStattErgebnis Vereinsausfahrt statt.

Vereinsausfahrt EsE Westmünsterland

Rechtzeitig zur Tour meldete sich der Sommer zurück und so konnten wir bei besten Wetterbedingungen das deutsch- niederländische Grenzgebiet erkunden.

Haaksberger Venn

Es war eine abwechslungsreiche Tour durch Naturschutzgebiete, Moore und Heidegebiete. Ein paar einfache Trails waren auch mit dabei. Insgesamt eine abwechslungsreiche Strecke mit weniger als 100 Höhenmetern auf 120km! So waren alle ganz angetan von der Gegend. Und mir hat es richtig Spaß gemacht mit dieser Gruppe zu gräwweln.

PS: Ach ja, Flamingos 🦩 gabs auch zu sehen. Mehr Bilder der Ausfahrt gibts hier.

OrbitKashyyykMoon

…mal wieder einen Orbit abgefahren und was muss ich sagen: weiterempfehlen möchte ich den nicht. Schon im Vorfeld kritisierten einige Graveler den sehr traillastigen Kurs als zu technisch. Daraufhin habe ich die Strecke etwas entschärft, aber es waren immer noch (oder gerade durch das Umplanen entstandene Schwieirgkeiten??) ganz „schöne“ schwierige Passagen dabei, die einem Alles abverlangten. Hatte man endlich mal einen Gipfel erreicht, gings dann auch mit Vollbremsung wieder genauso herunter.

Der Hermannsweg ist kein Gravelpfaster sondern ein MTB und Wanderweg. das muss man wissen, wenn man ihn fahren will. Die Anfahrt bis Ibbenbüren war recht gut und ich habe viele neue Kilometer entdeckt. Auch die Rückfahrt von Lengerich war in Ordnung.

Die Trails in Baumbergen habe ich komplett umgeplant und so konnte man die Münsterländer „Hügel“ gut durchqueren…

Ich frage mich bei diesem Orbit wieder: müssen die Orbits immer so MTB lastig sein? Der Spin Spark NRW Orbit war ähnlich gestrickt. Besser fand ich Marsian Mountains und den Venus Valley Orbit. Die waren entschieden flowiger…

BackcornerGräwwelGang

…hat ein Mitglied mehr: bei dem letzten FrdyGrvl Ride nach Asbeck war Udo K. mit von der Partie und ganz angetan!

Der FrdyGrvl Vreden startet Freitags 14:00 Uhr am Harlemanns Bülten. Vorher bitte den Gräwwel Kalender checken, ob schon etwas da eingetragen ist. Bei Interesse einfach die Kommentarfunktion nutzen!

DurchDieBaumberge

Da traf es sich gut, dass BikingTom neue Laufräder von Leeze haben wollte, denn ich hatte schon länger eine schöne SchlösserTour durch die Baumberge auf Komoot geplant. So konnte ich mit „redaktioneller“ Begleitung die Tour mal selber unter die Reifen nehmen.

das Münsterland

Bei der Hitze war es recht angenehm erst um 17:00 Uhr zu starten. ratzfatz ging es von Havixbeck aus in die Baumberge. Und weil wir gleich den ersten Abzweig verpasst hatten fuhren wir auf einem MTB Trail, der ein wenig technisches Fahrerkönnen verlangte.

Biking Tom

Tolle Aussichten ins Münsterland waren diesen Umweg wert. Auf Möllerings Berg war der Blick in die Umgebung besonders schön.

Billerbeck: der Dom

Schloss Darfeld leuchtete schön im Abendlicht und zum ersten Mal war ich dieses Mal an der Vechtequelle! Haus Runde, Haus Stapel und Haus Havixbeck waren die letzten Atrraktionen auf der Tour.

Schloss Darfeld

Nur gut, dass ich die Tour einmal abgefahren habe, denn ein Abschnitt war mit dem Rad nicht zu fahren gewesen, auch nicht mit einem MTB.

CastlesAndCakes

Auch die 2. CastlesAndCakes Ausfahrt hat gehalten, was der Titel schon vorgegeben hatte: viele Schlösser und Kuchen! Diesmal ging es auf der 160 km Tour Richtung Haltern.

CastlesAndCakes #2023

Auf toll gescouteter  Strecke, sei es am DortmundEmsKanal oder auf gräwweligen Wald- und  Wiesentrails ging es mit Ostwind durch das Münsterland. Auf den Asphaltabschnitten lief es besonders gut und an den Rückweg wollte man dabei gar nicht denken. Senden, Buldern, Sythen… und so weiter. Ein Schloss nach dem anderen wurde abgehakt und fotografisch festgehalten.

Aber es gab auch überraschende Momente wie das frisch geerntete Gras, das sich zur Freude aller Teilnehmer in Schaltwerk und Ritzel verfing ,-(

Den Feuerturm in der HohenMark sollte man unbedingt besteigen, denn man wird mit einer tollen Aussicht auf das nördliche Ruhrgebiet und das südliche Münsterland belohnt.

Das Café am Schloss Lembeck war bei dem guten Wetter nicht überlaufen und das Kuchenangebot noch recht üppig. Lembeck war auch der Wendepunkt der Strecke und ab hier gab es auf den freien Flächen ordentlich Wind von vorne, aber in der Gruppe konnte man sich immer gut abwechseln, sodass es nie zu anstrengend wurde.

Schloss Lembeck

Haltern und der anliegende Stausee war schon ziemlich voll mit Touristen, aber das änderte sich je mehr wir uns von diesem Hotspot des RuhrgebietsTourismus entfernten. Das Stück an der Stever entlang war für mich das Highlight der Tour.

…an der Stever entlang

An der Burg Vischering war der Andrang an der Kuchentheke so heftig, dass wir als Alternative uns eine PommesSpezial gegönnt haben… wie im Fluge vergingen die letzten Kilometer. Es war eine schöne Tour mit Jan, Olli, Rainer, Kirsten, Sofia, Sara und Lea.

Wer mehr von der Tour sehen will, muss hier klicken!