Mastodon event – GRÄWWEL.DE

KreisBorken360

…dieses Mal ging es rechts herum und …schneller. Vom RSC Stadtlohn waren 8 flotte Leute dabei und ich komplettierte als einziger Vredener das GravelTeam. Es ging gleich zügig los und es wurde im Laufe der Runde auch nicht viel langsamer. Der Schnitt lag zum Schluss bei unglaublichen 25,8 km/h. Und das bei einer Graveltour und dieser Distanz. Mit dem Gravelrad war ich noch nie so schnell unterwegs, egal auf welcher Distanz!

Unbound Gräwwel

Leider hatte ich einer Abfahrt Bodenkontakt: ein bisschen Tapete am Knie ist weg und die Rippen haben nen Schlag abgekriegt. Hört sich jetzt schlimmer an, als es ist. Ich bin die Runde zu Ende gefahren. Und die Nacht war auch ganz OK. Nur mein iPhone hat nen Display Schaden. Aber vllt hat es mich selbst vor der Bekanntschaft mit einem Stein geschützt?? Nichtsdestotrotz, es war ne tolle Tour mit top Verpflegung. Und getrunken, habe ich noch nie so viel, wie auf dieser Tour.

Weitere Impressionen in der Bildergalerie

KreisBorken360 – rechtsherum

RügenUndMeer

Das waren tolle Touren auf Rügen und das Wetter hat perfekt gepasst. Der Jörg hatte fünf schöne Touren vorbereitet um alle Sehenswürdigkeiten der Insel abzuradeln. Die erste Graveltour zog sich an der Ostküste der Insel lang: Ralswiek, Nationalpark Jasmund, Sassnitz, Prora, Binz, Sellin, Putbus…

OstTour

Vom Standort Bergen gings auf Asphalt nach Norden. Ralswiek mit den Störtebeker Festspielen war ein kleines Foto Highlight. Ein tolles Schloss und der Park waren super… An Kreidefelsen vorbei erreichten wir den Nordstrand in Lohme. Ab dort fuhren wir durch die Buchenwälder des Nationalparks Jasmund. Eine ganz tolle Gravelstrecke, die nicht von vielen Radlern genutzt wurde, Nur am Königsstuhl war es voll, sodass wir „schnell“ weiterfuhren.

Sassnitz

Mit einem Störtebeker Bierchen und FishAndChips machten wir Mittagspause in Sassnitz. Über ein altes Militärgelände mit alten verfallenen Gebäuden gings weiter Richtung Süden. Dann stand Prora auf dem Programm. Ein Wahnsinnsbau von 4,5 km Länge! 20.000 Menschen sollten hier mal Urlaub machen, aber der Weltkrieg II verhinderte die Fertigstellung. Heute ist der Großteil umgebaut und man kann hier Urlaub machen… Mondän und bekannt sind die beiden Ostseebäder Binz und Sellin. Fotografisch mussten wir immer wieder anhalten um die vielen Motive rechts und links vom Weg festzuhalten. Schloss Granitz war eine Augenweide.

Sellin
Prora

Der folgende Abschnitt war wieder erste Sahne. Tolle Graveltrails und immer wieder der Blick aufs Wasser machten das radeln recht kurzweilig. Nach einer kurzen Runde durch den Park in Putbus wurde dann Bergen angesteuert.

Alle Bilder der Tour gibts hier!

CastlesAndCakes

…die Veranstaltung hat alle Erwartungen erfüllt und sogar übertroffen. Selbst als alter Münsterlandkenner habe ich viele neue Wege kennengelernt und einige neue „Castles“ entdeckt. 160 km und 600 Höhenmeter waren eine echte Herausforderung und der stramme Westwind war auch nicht ohne.

C & C 160 km

Wir starteten in einer 5er Gruppe, Sohnemann war auch mit seinem neuen Gravelrad dabei und präsentierte sich während der ganzen tour in bestechender Form. Mit dabei war auch Martin Donat vom lifeCYCLEmagazin. (bin gespannt auf seinen Bericht)!

Durch die Hohe Ward verließen wir Münster Richtung Süden zum Schloss Nordkirchen. Zwischendurch kam man an dem oder anderen „Schlösschen“ vorbei, dass man mit einem Selfie abhaken konnte um bei der abschließendem Verlosung dabeizusein. Damit man kein Castle verpasste, hatte Simon Aufkleber fürs Rad vorbereitet. Das hat auch prima geklappt. Nur einmal hätten wir beinahe eins verpasst, aber dank der Schwarmintelligenz, wenn man in einer Gruppe fährt, konnten wir Haus Byink finden.

CastlesAndCakes

Schloss Nordkirchen hatte mit der Ausstellung der Alltagsmenschen etwas Besonderes zu bieten.

Schloss Norkirchen

Über Lüdinghausen gings dann nordwärts Richtung Baumberge. Das Café terjung an der Burg Vischering ist zu empfehlen. Da das Wetter an diesem Samstag nicht ganz so viele Radtouristen zum Radeln animierte und wir recht früh dort ankamen, ging es mit dem Kuchenessen recht flott.

…Strade Bianchi Baumberge

So langsam ging es bergauf… endlich kamen die Höhenmeter. Manch ein Flachländler, der gedacht hatte, dass das Münsterland komplett flach sei, sah sich hier getäuscht. Und so ereichten wir das Höchste in Baumbergen: den Longinus. Hier konnte man kurz durchatmen um sich dann auf einige feine Kilometer durch den Wald zu machen. Besonders die Abfahrt zum Stift Tilbeck war genial!

Lecker Kuchen am Stift Tilbeck

Hier war dann auch der größte Teil geschafft um mit Rückenwind Richtung Münster zu fliegen. Schloss Hülshoff, Haus Vögeding und Haus Rüschhaus wurden abgehakt um zum Schluss noch einmal kurz durch die Hohe Ward zum Ziel zu rollen…

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, die eine Wiederholung im nächsten Jahr geradezu herausfordert.

Ach ja, Bilder gibts natürlich auch noch. da sie hier den Rahmen sprengen würden, kann man hier im CastlesAndCakes Album blättern.

RATN2022

Race around the Netherlands und der Bernd Rosing aus Vreden ist dabei… Ich habe die Radler:innen kurz hinter der Grenze in Zwillbrock abgefangen.

Bernd R. #68

Hier gehts zum Fotoalbum: RATN2022

EenMooieGräwwelTocht

kathrin, Sir G. und Vera, haben mit mir den Achterhoek ein wenig mehr kennen- und liebengelernt!? 🚴‍♂️🇳🇱 Kurzweilig wars und zwischendurch haben wir auch noch die Gräwwelneulinge Carsten K. & Birgit Z. getroffen!

Een mooie GräwwelTocht

Die Route: Durch die Berkelaue, über die Agnes Allee nach Bredevoort. Am Korenburger Veen vorbei nach Groenlo. Leider waren die 13 Flamingos im zwillbrocker Venn nicht zu sehen; war wohl zu kalt!

…mit kathrin, Sir G. und Vera

GräwwelPläne2022

…da geht mir schon einiges durch den Kopf. Liebend gern würde ich die ein oder andere Tour mit Freunden*innen unternehmen:

…aufm Hermannsweg
  • Teneriffa, flach kann jeder 
  • Mal wieder auf den Mont Ventoux 
  • BackcornerBorderBash #BBB
  • Irgendwas aus der aktuellen ORBIT 360 Serie 2022
  • Rund um den Kreis Borken – rechtsrum #KrBOR22
  • Rügen 360 Gravel 
  • Bikepacking Richtung Osten?! #GoEast22
  • EuregioGravelRide #EGR22
  • …Ideen, Vorschläge??? Ab in die Kommentare!
  • …oder wie wär’s mit der Flamingoroute mit 472km und 1280Hm… ???
Flamingoroute