Gräwwel2Münster

…eine schöne Strecke durch die Baumberge. Der erste Teil bis Darum war ziemlich asphalthaltig aber dann ging’s offroad, wieder mal matschig, weiter. Das Nonnenbachtal in Nottuln war mir bisher unbekannt aber die weiteren Kilometer Richtung Appelhülsen hatte ich just auf der CastlesAndCakes Runde abgefahren. Amelsbüren lag auch noch auf meiner „Kachel“ Route und die Strecke hatte auch einiges an Gräwwel zu bieten. Das Schlussstück in MS führte mich dann Dortmund Ems Kanal entlang… Lohnenswert sind immer wieder die Grafittis im Hafenumfeld!

LübeckVereinsausfahrtEsE 

Da hat der Henning sich richtig ins Zeug gelegt um seine Heimat gräwwelig im besten Lichte  erscheinen zu lassen. 

Die ersten Kilometer noch mit RollAsphalt rollte es ab der Ostsee nur noch auf Wald- Schotterwegen gen Lübeck zurück. Bei der Ansprache am Anfang der Tour kam der Verdacht auf, dass wir heute wohl einige Kilometer laufen müssten. Das stellte sich zum Glück als Fake News heraus. Nur ein kleiner Fußweg durch Gothmund blieb am Ende übrig. 

Kein Unfall, keine anderweitige Panne gab es zu vermelden. Nur die Zecken haben zugebissen. Aber so ein Guide ist ja auf alles vorbereitet und mit einer Zeckenkarte konnte das Übel fachgerecht entfernt werden. 

Lübeck war wirklich eine Reise wert! Mehr Eindrücke dieser tollen Tour gibts im Fotoalbum LübeckVereinsaufahrtEsE zu sehen! Viel Spaß…

EsE Gräwwel Lübeck

CastlesAndCakesInOneGo

…245 km gräwwelig durchs Münsterland. Wer andere schöne Gegend mit dem Rad erkunden will, dem sei diese Tour empfohlen. Mit Start in Münster geht es einmal quer nach Westen bis in die HoheMark. Auf der Strecke kommt man an vielen Wasserschlössern und Burgen des Münsterlandes vorbei: die Highlights sind natürlich Nordkirchen und Burg Vischering.

Zu viert haben wir diese Tour unter die Räder genommen und die Begeisterung über die Strecke war groß. Da konnten auch die Matschepassagen nicht viel dran ändern.

Im Fotoalbum CastlesAndCakesInOneGo kann man sich selbst ein Bild davon machen.

RoseBikesBackroadGräwwel

…zusammen mit Sohnemann durch den Achterhoek. Witzigerweise ging’s von Bocholt nach Vreden zurück… mehr oder weniger! Und die Wege kamen mir ziemlich bekannt vor. Jan war begeistert, aber es sind auch einfach tolle Strecken hier!

…auf dem Weg nzur Dingdener Heide gab es dann auch einige neue Kilometer für mich. Insgesamt eine TopTour! Und das Video dazu ist MEGA!!

TiefImWestenVereinsausfahrtEsE

…das war ne super Runde mit „dem Dalheimer“. Nicht nur gräwwelig, sondern auch technische Skills waren gefragt. Das deutsch- holländische Naturschutzgebiet bietet sich gerade mit seinen vielen unterschiedlichen Wegarten geradezu für eine Graveltour an.

So ging es über asphaltierte Waldwege, tricky Trails und Schotterwege durch eine haupsächlich bewaldete Gegend. (Die Tour ist sicherlich für heiße Sommertage ein Tipp)

Unser Guide Holger erwies sich auch als kundiger Fremdenführer und gab während der Tour immer interessante Information zu Land & Leuten zum besten. Und wenn’s dann mal ins Unterholz ging stellte er der Gruppe den kommenden Streckeabschnitt kurz vor. Das fand ich super.

10 Kilometer überraschte uns dann doch der Regengott mit einem ordentlichen Schauer, aber dank der Ortskenntnis unseres Guides fanden wir in 200 m eine Schutzhütte. Nach 20 Minuten war alles vorbei und das Ziel nach 105 km und knappen 6 Stunden unfallfrei und ohne Panne erreicht!

Hier gibts das komplette Fotoalbum der EsE Vereinsausfahrt zu sehen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, an solchen Touren teilzunehmen, sollte auf der Internetseite des Vereins, ErlebnisStattErgebnis vorbeischauen und sich im Verein anmelden. Der Jahresbeitrag beträgt schmale 24€ und es werden einem jede Menge Gräwwel- und RennradTouren in ganz Deuschland geboten!